RC Roda Herzogenrath e.V.
  Rugby Regeln
 

Dauer des Spiels:
Das Spiel dauert längstens 80 Minuten und ist in zwei Halbzeiten zu je 40 Minuten unterteilt. Beim Rugby kann es zur Überzeit (ist der Verlängerung im Fußball gleichzusetzen) kommen. Die Zeit kann von den Schiedsrichtern angehalten werden (wie z. B. beim Handball).


Punkte (Tore) beim Rugby:
Es gibt 5 Punkte, wenn es gelingt den Ball in das gegnerische Malfeld zu legen. Das Malfeld ist ein Bereich in der Nähe des Tores. Das legen in das Malfeld ist vergleichbar mit einem Torschuss im Fußball, beim Rugby heißt dies "Versuch". Einen Versuch erreicht der Spieler, wenn er im gegnerischen Malfeld den Ball auf den Boden legt.

Nach einem erfolgreichen Versuch gibt es die Möglichkeit der Erhöhung. Bei der Erhöhung wird der Ball (wie im Fußball) auf das Tor geschossen. Fliegt der Ball zwischen den Torstangen hindurch (es gibt beim Rugby Tor keine Latte), dann hat die Erhöhung stattgefunden und wird mit 3 weiteren Punkten belohnt.

Fußball Schiedsrichter Clipart Bild kostenlos

Die Spieler:
Jede Mannschaft hat 15 Spieler auf dem Spielfeld. Die Spieler haben beim Rugby eine bestimmte Aufgabe (eine Aufgabe wie z. B. beim Fußball der Stürmer). Die Aufgaben sind jedoch Rugby - Typisch und mit keiner anderen Sportart vergleichbar. Daher werden die Aufgaben hier nicht weiter ausgeführt.


Die Rugby - Spielregeln (kurz Zusammenfassung):
Beim Rugby darf der Ball mit der Hand oder mit dem Fuß gespielt werden. Nach Vorne darf jedoch nur mit dem Fuß gespielt werden, zur Seite oder nach Hinten darf mit der Hand geworfen werden.


Ein ballführender Spieler darf von den Spielern der gegenerischen Mannschaft umgeworfen werden. Liegt ein Spieler am Boden, muss dieser den Ball sofort freigeben.


Am Ende der Spielzeit gewinnt die Mannschaft, die die meisten Punkte (Versuch oder Erhöhung) erzielt hat.



 
  Heute waren schon 1 Besucher (18 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=